• slider3.jpg
  • slider2.jpg
  • slider1.jpg

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Aktueller Spieltag

Kreisliga B Bergstraße
Sa.: 16 April 2022 / 15:30 Uhr

tsvgrasellenbach -:- sghuettenfeld
TSV 09 - TSV Auerbach II

TSV - Webcam

Letzte 2 Stunden

Schon zur Pause ist die Partie für den TSV gelaufen

Gras­-Ellenbachs Spielertrainer Ronny Sauer trifft drei Mal beim 5:2 in der Kreisliga C gegen den SV Schwanheim

Da hatte wohl einer was gutzumachen: Eine Woche nach seiner gelb­roten Karte im Derby bei Hammelbach schoss Spielertrainer Ronny Sauer mit drei Toren den TSV Gras-­Ellenbach fast im Alleingang zum 5:2-­Sieg in der Fußball­-Kreisliga C gegen den SV Schwanheim. „Das Ergebnis ist hoch verdient“, meinte Pressewart Thorsten Gleich. Obwohl er anmerkte, dass Schwanheim überraschend gut nach vorn spielte. Allerdings war der TSV „besser, präsenter auf dem Platz“ und dominierte das Spiel. Die Chancenverwertung war dieses Mal bei den Überwäldern sehr gut. Womit die Partie zur Pause gelaufen war. In der zweiten Hälfte hatte der SV nichts mehr entgegenzusetzen. „Die waren platt“, sagte Gleich. Nach nun drei gewonnenen Begegnungen in Folge will der TSV diese Serie fortsetzen, wenn man schon am Donnerstag in Gronau antreten muss.

TSV Gras-­Ellenbach: Freudenberger, Kunkel (46. Trautmann), Jirat, Mera, Schmitt, Sauer (72. Scheuermann), Schäfer, Camber, Bihn, Sauter (66. Martin Günl), A. Gavrila

Tore: 1:0, 2:0 Sauer (9./11.), 2:1 Müller (15.), 3:1 Camber (20.), 4:1 Bihn (31.), 4:2 Büttner (42.), 5:2 Sauer (56.)

Quelle: Odenwälder Zeitung

„Der Derbysieg hat der Moral gut getan“

TSV Gras­-Ellenbach wird in der Kreisliga C den Letzten aus Schwanheim nicht unterschätzen

16 09 09 derbysieger„Wir wollen unsere zwei Siege hintereinander jetzt zuhause vergolden“, gibt GrasEllenbachs Spielertrainer Ronny Sauer als Prämisse für die Heimbegegnung am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball­Kreisliga C gegen den Tabellenletzten SV Schwanheim aus. Wobei für ihn nicht der Tabellenplatz des Gastes zählt.

Angepeilt wird dennoch der dritte Sieg in Serie, um die beiden Niederlagen zu Beginn der Runde vergessen zu machen. Zupass kommt Sauer dabei, dass fast das komplette Team mit an Bord ist. Nur Steinmann und Manuel Günl werden fehlen. „Der Derbysieg hat der Moral der Truppe gut getan“, hebt der Spielertrainer hervor. „Die Jungs haben sich jetzt endlich auch für die guten Trainingsleistungen belohnt.“ Im Training dieser Woche legte er noch einmal Wert aufs Defensivverhalten und das Umschalten in die Offensive.

Quelle: Odenwälder Zeitung

Ronny Sauer muss einen ausgeben

Gras-­Ellenbachs Spielertrainer fliegt in der 55. Minute vom Platz, seine Mannschaft gewinnt das C-­Liga-­Derby in Hammelbach aber dennoch mit 2:1

16 09 05 suna„Hey, hey, Derbysieger“, schallte es noch lange über den Sportplatz. Allerdings nicht von den Einheimischen, der SG Hammelbach/Scharbach. Sondern von den Gästen, dem TSV Gras-Ellenbach. Der hatte seine knappe Führung in Unterzahl über die Zeit retten können, nachdem Luca Fiederlein in der 87. Minute einen kapitalen Torwartfehler von Yasin Suna zum 1:2 ausgenutzt hatte. Der Keeper passte ihm den Ball quasi auf den Fuß. Doch auch inklusive drei Minuten Nachspielzeit schaffte die SG nicht mehr den Ausgleich.

Der wäre auch nicht unbedingt verdient gewesen. Der TSV war schon in der 4. Minute durch ein Eigentor von Fabian Wiegand in Führung gegangen. Die Gäste gingen aggressiver auf den Ball, waren lauffreudiger, warfen sich engagiert in die Zweikämpfe ­ was aber mit dem Drängen der SG nach der Pause, das Spiel noch mal zu drehen, zu einigen Nickligkeiten auf beiden Seiten und häufigen Spielunterbrechungen führte. In der 55. Minute flog sogar TSV­-Spielertrainer Ronny Sauer mit Gelb-­Rot vom Platz. 

Weiterlesen

DERBYTIME !

„Seit zwei bis drei Wochen wird von nichts anderem geredet“

sghammelscharDie Fieberkruve vor dem Derby in der Kreisliga C zwischen der SG Hammelbach/Scharbach und dem TSV Gras­-Ellenbach steigt

„Alle sind voll im Fieber“, weiß Gras-­Ellenbachs Spielertrainer Ronny Sauer, dass das Ortsderby in der Fußball-­Kreisliga C am Samstag (16 Uhr) bei der SG Hammelbach/Scharbach eine ganz besondere Spannung in sich birgt. Auch wenn er als Wald-Michelbacher alles etwas nüchterner sieht. Da geht es ihm wie SG-­Trainer Klaus Arnold, der als Fürther im Überwald den Blick aufs Spielerische richtet und den verpatzten Saisonstart bemängelt. „Wenn man als Absteiger mit null Punkten und null Toren beginnt, besteht schon Gesprächsbedarf“, so Arnold. Die derbe Klatsche in Lampertheim stößt ihm immer noch sauer auf, „auch wenn die schon eine Klasse für sich sind“. Vor dem TSV und seinem Einsatzwillen hat Arnold gehörigen Respekt. Das war schon eine besondere Leistung, wie das TSV-­Team die Partie gegen Riedrode II noch mal drehte, erkennt der SG-­Coach nahtlos an. Er hofft, dass seine Elf motiviert ist zu punkten ­ gerade weil sich die Spieler auch untereinander kennen und deshalb der Ansporn noch mal so hoch ist. Natürlich möchte Arnold gerne endlich das erste Saisonspiel gewinnen. Aber aufgrund der bisherigen Flaute stapelt er tief und zeigt sich auch zufrieden, wenn endlich mal ein Punkt zuhause bleibt und Tore geschossen werden.

16 03 18 sauer„Seit zwei bis drei Wochen wird von nichts anderem geredet“, ist TSV­-Spielertrainer Sauer die Brisanz des Derbys klar. „Wir wollen nach unseren erstem Sieg nachlegen“, macht er die Marschrichtung klar. Gerade nach dem verpatzten Start mit zwei Niederlagen gibt es noch Nachholbedarf, betont Sauer. Der Fokus liegt dabei auf der Defensivarbeit, die auch in dieser Woche im Mittelpunkt des Trainings stand. „13 Gegentore in drei Spielen sind einfach zu viel“, bemängelt der Coach. Deshalb richtet er sein Augenmerk darauf, die Abwehr zu stabilisieren. Bis auf zwei Urlauber und einen Verletzten sind alle mit an Bord.

Quelle: Odenwälder Zeitung

Ronny Sauer schießt Gras­-Ellenbach zum ersten Saisonsieg

TSV Gras-­Ellenbach - SG Riedrode II 5:4

Aufatmen in Gras­-Ellenbach: In letzter Minute entschied der TSV das Spiel gegen die SG-­Reserve durch einen Treffer von Spielertrainer Ronny Sauer für sich und brachte die erste Führung in der Partie über die Ziellinie zum ersten „Dreier“ der Saison (90). Mit dem ersten von insgesamt drei Toren schoss Dominik Wiegand die Gäste aus kurzer Distanz zunächst in Front (25.). Mit einem 18-­Meter­ Schuss markierte Mera den Ausgleich (38.), dennoch lag sein Team prompt wieder zurück, als Alimi per Alleingang das 2:1 für die Gäste erzielte (39.).

Weiterlesen

TSV Gras­-Ellenbach hofft auf Punkte

TSV Gras­-Ellenbach - SG Riedrode II

sgriedrodeNach zwei Auftakt­Niederlagen will der TSV unbedingt punkten. Allerdings ist Pressewart Thorsten Gleich klar, dass dieses Vorhaben keine leichte Aufgabe sein wird. Denn mit der SG Riedrode II stellt sich eine Mannschaft vor, die er zu den Favoriten zähl. Die Spieler ziehen weiterhin sehr gut im Training mit, sagte Gleich. Es seien immer um die 18 bis 20 Akteure präsent, „die ein Erfolgserlebnis verdient haben“. Zwei oder drei Spieler sind am Sonntag noch in Urlaub. Die Abwehr muss verstärkt werden, denn fünf Gegentreffer im Heimspiel gegen Lorsch II seien einfach zu viel gewesen, betonte Gleich.

Quelle: Odenwälder Zeitung

TSV Gras­-Ellenbach - Tvgg. Lorsch II 4:5

„Wir haben in der Abwehr zu schwach gestanden und waren zu anfällig“, nannte TSV ­Pressewart Thorsten Gleich die Ursachen für die knappe Heimniederlage. „Da hätten wir schon zehn Tore machen müssen“, meinte er mit Blick auf die vielen kassierten Treffer. „Wir haben es den Lorschern zu einfach gemacht.“ Diese seien aber auch bei jedem Angriff „brandgefährlich“ vors Tor der Hausherren gekommen. Nach vorn lief es besser als in der vergangenen Partie.

Weiterlesen

TSV trainiert Spiel in die Tiefe

Gras­-Ellenbach zieht Lehren aus dem missglückten Start

tvlorsch„Wir haben was gutzumachen“, meinte Gras­-Ellenbachs Spielertrainer Ronny Sauer mit Blick zurück auf die 0:4 ­Niederlage in Fürth und als Vorschau auf die Heimbegegnung am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball­ Kreisliga C gegen TV Lorsch II. In Fürth lief für die Überwälder noch nicht so viel zusammen. „Wir trainieren das Spiel in die Tiefe“, erläutert Sauer als Lehre aus der Begegnung. Außerdem „muss das Umschalten von Abwehr auf Angriff im Mittelfeld besser funktionieren“. Mit Blick auf den Lorscher Kader hofft der Coach, dass nicht allzu viele Spieler aus der ersten Mannschaft dort mit auflaufen werden.

Weiterlesen

Gras­-Ellenbach findet kein Mittel

SV Fürth II gewinnt Heimspiel in der Kreisliga C mit 4:0

16 08 15 suna svfuerthEindeutige Sache für den SV Fürth II: Der TSV Gras-­Ellenbach kam bei der 0:4­Niederlage in der Fußball­Kreisliga C nie richtig ins Spiel, hatte zu wenig Zugriff im Mittelfeld, um sich hochkarätige Chancen erarbeiten zu können. Die von Trainer Andreas Sielmann gut vorbereiten Fürther hingegen spielten laut SV­Pressewart Valeri Biljuk die Partie klar und deutlich runter. In der ersten Hälfte ließen es die Einheimischen noch ein bisschen an der Chancenverwertung fehlen. Marullo und Kalt vergaben frei vor dem Tor, sodass es „nur“ mit 1:0 in die Pause ging.

Weiterlesen

Für Sauer ist der SV Fürth II der Favorit

In der Kreisliga C muss der TSV Gras­Ellenbach noch auf ein paar Urlauber verzichten

svfuerthZufrieden ist man beim SV Fürth II mit der Vorbereitung. Am Sonntag (13.15 Uhr) empfängt der Absteiger in der Fußball­Kreisliga C den TSV Gras­Ellenbach (So., 13.15 Uhr): „Natürlich gab es Licht und Schatten, wie oft eine Vorbereitung läuft“, sagte der sportliche Leiter des SV, Özgün Karci. Partien wie gegen den Kreisoberligisten Winterkasten lassen ihn trotz Niederlage zuversichtlich auf die Runde blicken. Wenn die Elf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung „Siegeswillen und Leidenschaft“ auf den Platz trage, dann ist Karci optimistisch, am Sonntag einen erfolgreichen Start hinzulegen.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.